Müller-Vogg-Blog

23.05.2015 | 21. Woche

Flüchtlinge: Was sich ändern muss

Die geplanten Länder-Quoten für Flüchtlinge wären auch nur ein Kurieren an Symptomen.
» mehr

» mehr


21.05.2015 | 21. Woche

Die AfD ist gar keine richtige Partei

Schneller Aufstieg und jetzt ebenso schneller Abstieg? Eine Partei ohne Teamplayer.
» mehr

» mehr


16.05.2015 | 20. Woche

Ein „fieses Foul“ und die Folgen

NSA, BND, Merkel, Gabriel, de Maizière und die möglichen Folgen
» mehr

» mehr


14.05.2015 | 20. Woche

Es gibt auch ein Grundrecht auf unpolitisches Verhalten

Die Zeiten, in denen man sich in braunen oder roten Kolonnen demonstrativ zur herrschenden Ideologie und Klasse bekennen musste, sind zum Glück vorbei.
» mehr

» mehr


09.05.2015 | 19. Woche

Von Verantwortung und alter Stärke

Anmerkungen zu den Problemen der Deutschen Bank, zur Postbank und zum Berliner Großflughafen BER
» mehr

» mehr


08.05.2015 | 19. Woche

FDP – die neue APO? Denn sie wissen nicht, was sie tun…

Ausgerechnet die FDP bezieht sich auf die undemokratische, intolerante und gewalttätige „Außerparlamentarische Opposition“ der sechziger Jahre
» mehr

» mehr


05.05.2015 | 19. Woche

„Griechische Reparationen-Forderungen werden so nicht erfüllt“

Es sei das Recht des Bundespräsidenten, moralische Forderungen zu stellen, sagte der Publizist Hugo Müller-Vogg im Deutschlandfunk. Die Frage sei allerdings, ob das so klug sei, da sie der bestehenden Rechtsauffassung der Bundesregierung in Sachen Reparationsansprüche Griechenlands widersprächen.
» mehr

» mehr


02.05.2015 | 18. Woche

Eine Frage ohne Antwort

Keiner sagt, wie viele Flüchtlinge Deutschland aufnehmen sollte.
» mehr

» mehr


30.04.2015 | 18. Woche

Bei den Flüchtlingen wird „Nächstenliebe“ an den Staat delegiert

In Deutschland gibt es rund 15.000 evangelische und 11.000 katholische Pfarrgemeinden, zusammen 26.000. Wenn jede dieser Pfarreien sich verpflichtete, zehn anerkannte Flüchtlinge aufzunehmen und zu betreuen, wären 260.000 versorgt.
» mehr

» mehr


29.04.2015 | 18. Woche

Droht uns eine öffentlich-rechtliche Demokratie?

Die Krise der privat finanzierten Medien hat drastische Folgen für die Demokratie. Gut möglich, dass der öffentliche Diskurs eines Tages mehr oder weniger nur noch über staatsnahe Sendeanstalten läuft.
» mehr

» mehr




Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

22.01.2015 | Rheinische Post

Das Talkshow-Parlament

» mehr

Themen

Die Rache der Geschichte

Der Verkauf der „Frankfurter Rundschau” ist ein tragikomisches Stück. Nicht nur müssen es die verbleibenden Redakteure nun bei der „FAZ" schaffen. Nein, auch das Gelände, auf dem sie dies tun werden, ist ideologisch vermint.
» mehr

Zwei Pässe sind undemokratisch

Bei der Debatte um die doppelte Staatsbürgerschaft wird ein entscheidender Punkt oft vergessen: Zwei Pässe sind undemokratisch und räumen Doppelstaatlern mehr politischen Einfluss ein als „einfachen“ Deutschen.
» mehr

Der Tag an dem Sigmar Gabriel Kanzler von Rot-Rot-Grün wird …

Rund um den Jahreswechsel blickt „Cicero Online“ nach vorne und entwirft Szenarien für das Jahr 2013, die auf den ersten Blick unrealistisch wirken und doch einen Kern von Wahrheit in sich bergen.
» mehr

Buchtipp

Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient! - Warum die Große Koalition keine großen Ziele verfolgt

Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient! - Warum die Große Koalition keine großen Ziele verfolgt

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr