Müller-Vogg-Blog

26.01.2022 | 4. Woche

Historiker Rödder zur Neuaufstellung der Union: Ist das „C“ in CDU noch zeitgemäß?

Der scheidende CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hinterlässt seiner Partei auf 64 Seiten eine schonungslose Analyse des gescheiterten Wahlkampfs. Unter den Vorschlägen zur Erneuerung ragt der des Historikers Andreas Rödder heraus: eine Debatte über das „christliche Menschenbild“ der Union.
» mehr

» mehr


25.01.2022 | 4. Woche

Habeck lässt Traum vom Eigenheim für Tausende zerplatzen

Ausgerechnet die Klimakoalition hat die KfW-Förderkredite für energiesparende Gebäude ohne Vorwarnung gestoppt. Viele Familien wissen nun nicht, ob sie ihren Traum vom eigenen Heim noch verwirklichen können. Die Begründung des verantwortlichen Klima- und Wirtschaftsministers Robert Habeck ist geradezu grotesk.
» mehr

» mehr


25.01.2022 | 4. Woche

Der Bundestag gönnt sich eigene Corona-Regel –eine dreiste Ungerechtigkeit!

Letzte Woche wurde der Genesenenstatus vom RKI ohne Vorwarnung bundesweit von sechs auf drei Monate verkürzt. Im Bundestag gilt er aber weiterhin für sechs Monate. Das ist dreist, unfair und wird Folgen haben.
» mehr

» mehr


24.01.2022 | 4. Woche

Klitschko wirft Berlin „Verrat an Freunden“ vor – und hat einen Punkt

Mehr als 100.000 russische Soldaten stehen an der Grenze zur Ukraine. Vieles deutet auf eine militärische Auseinandersetzung hin. Doch aus Deutschland gibt es nur vage Worte in Richtung Putin. Es überrascht also wenig, wenn der Kiewer Bürgermeister, Vitali Klitschko, nun von „Verrat an Freunden“ spricht.
» mehr

» mehr


24.01.2022 | 4. Woche

Die CDU unter Merz: jünger, weiblicher, bunter als bei Merkel

Nach dem Parteitag der CDU zeigt sich: Nie zuvor gab es bei den Christdemokraten so viele Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte in den Führungsgremien, die obendrein im Schnitt nun fünf Jahre jünger besetzt sind als unter Angela Merkel. Und das alles ganz ohne Quote. Bei der großen Personalrochade fiel allerdings auf, dass ausgesprochene „Merkelianer“ schlechte Karten hatten.
» mehr

» mehr


23.01.2022 | 3. Woche

Good bye, Merkel: Die CDU vereint sich hinter Friedrich Merz

Auf dem Parteitag der CDU wurde Friedrich Merz mit fast 95 Prozent der Delegiertenstimmen zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Das zeigt: Die Christdemokraten legen zum Neustart nach der Ära Merkel größtmögliche Geschlossenheit an den Tag. Für den gescheiterten Kanzlerkandidaten Armin Laschet war es dagegen der wohl bitterste Parteitag seiner politischen Karriere – und zwei „Merkelianerinnen“ wurden abgestraft.
» mehr

» mehr


22.01.2022 | 3. Woche

Vor dem CDU-Parteitag am Samstag: Merz braucht ein sehr gutes Ergebnis, Laschet einen starken Abgang

Zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren wählt die CDU an diesem Samstag einen neuen Bundesvorsitzenden. Nach dem eindeutigen Erfolg von Friedrich Merz bei der Mitgliederbefragung im Dezember steht dieser bereits als neuer Parteichef fest. Gleichwohl verspricht der digital abgehaltene Parteitag, nicht langweilig zu werden. Schließlich muss die CDU zeigen, dass sie wieder da ist – wenn auch nur als Opposition.
» mehr

» mehr


20.01.2022 | 3. Woche

Die Grünen wiederholen beim „Bonus-Gate“ die Fehler Baerbocks

Wegen Corona-Sonderzahlungen hat die Staatsanwaltschaft schon vor Wochen Ermittlungen gegen den Bundesvorstand der Grünen eingeleitet. Der Untreue- Verdacht ist zwar schon seit Monaten bekannt, doch trotzdem ist der Vorgang für die Grünen-Spitze mehr als unangenehm. Denn anstatt offensiv damit umzugehen, versucht es die Partei wieder mit einer Taktik, die an den Wahlkampf erinnert.
» mehr

» mehr


19.01.2022 | 3. Woche

Am rechten Rand der CDU: „WerteUnion“ hält Merz nicht für einen richtigen Konservativen

Die „WerteUnion“ will die CDU wieder zurück auf den aus ihrer Sicht richtigen, eher rechten Pfad bringen. Doch dem designierten CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz, für SPD und Grüne ein rückwärtsgewandter Konservativer, traut die „WerteUnion“ offenbar nur bedingt den notwendigen Kurswechsel zu.
» mehr

» mehr


18.01.2022 | 3. Woche

Mindestlohn: Die CDU/CSU sitzt in der selbst gebauten Falle

Die Union war stets skeptisch gegenüber staatlichen Eingriffen in die Tarifautonomie. Dennoch hat sie als Teil der Großen Koalition 2014 für den Mindestlohn gestimmt. Dass die Ampel diesen nun auf 12 Euro anhebt, dürfte ihr nicht gefallen - doch das Risiko, als Partei der sozialen Kälte zu gelten, will sie nicht eingehen.
» mehr

» mehr




Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

04.12.2021 | Welt am Sonntag

Ampel erfindet Vizevizekanzler

» mehr

Buchtipp

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wirtschaft

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr